18.06.2021

Spende der Ladurner Hospitalia GmbH an Gruppo Missionario di Merano


Ein Inkubator für die Intensivpflege von Neugeborenen, persönliche Schutzausrüstung und medizinisches Verbrauchsmaterial: Das ist ein Teil der Spende der Ladurner Hospitalia GmbH an die Gruppo Missionario di Merano (GMM) "Ein Brunnen fürs Leben".

Das mit sämtlichen Zubehörteilen ausgestattete medizintechnische Gerät für Neugeborene wurde durch Stefan Mattuzzi, dem Inhaber von Südtirols führendem Medizinprodukte-Fachhändler, an den Gründer von GMM, Alpidio Balbo, überreicht.

Die Spende der Ladurner Hospitalia umfasst neben schützenden FFP2-Masken und OP-Handschuhen auch Arbeitsschuhe und Kathetersets und einiges mehr. Sie wird demnächst ihre Reise nach Afrika (Benin) antreten, wo sie besonders vom Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Tanguieta und dem Zentrum "San Camillo" in Davougon sehnsüchtig erwartet wird.

Im Namen von GMM bedankt sich Alpidio Balbo herzlich bei der Ladurner Hospitalia, welche die Tätigkeit des GMM bereits seit Jahren wohlwollend unterstützt.

 

Das Foto zeigt Alpidio Balbo und Stefan Mattuzzi mit dem gespendeten Inkubator